Hier bin ich nun wieder ...

 

Ich überlegte, WIE ich das am Besten bewerkstelligen könne: 

ich - alleine - Urlaub OHNE Mann ...

 

Ha! Natürlich!

Da ich 1. gerne groooßes Auto fahre

und 2. gerne Camping mache -

Wie wäre es da mit einem Wohnmobil-Urlaub?! 

 

Langer Rede kurzer Sinn: Ich erkundigte mich bei einem Womo-Verleih, wann und zu welchen Bedingungen ich ein recht kleines Womo mieten könne. Und ab dem 4. Mai '93 reifen die Pläne immer weiter! Dann "wollte" ich noch eine Begleitung, und da sagte meine ehemalige Nachbarin Klaudia spontan zu (obwohl es so ein "billiger" Urlaub ja nicht war).


Am Samstag, dem 12.06.'93, holte ich um kurz nach 9.00h unseren "Nasenbären" (FFB 560M auf Fiat Diesel) in KO-Pfaffendorf ab und fuhr zurück nach Fachbach zum Laden. Gegen 11.00h war ich in Koblenz, und dort kamen wir um 11.30h weg ---> Richtung A61 und nordwärts!

12.30h    Frühstück - Rastplatz Ville

15.00h    Anruf daheim: "Sind schon auf dem Rastplatz Münsterland!"

Autobahnkapelle "Roxel" - RP Münsterland, A1

 

18:45h     Durchfahrt durch den Elbtunnel in Hamburg

19:45h    Notstop Parkplatz "Kaaksburg" bei strömendem Regen - Wasser im Kraftstofffilter!

Brauchten keinen ADAC - nur ein bissel Lesen und Klaudia, die den Schirm hielt!

Nasenbär vorm Büsumer Deich - mal über die Kuppe gucken!

21.00h    Ankunft Büsum, Campingplatz "Nordsee"

 

 

zurück zu Hauptseite                              Camping                              nächster Tag, 13.6.'93